Terror als Eroberungsstrategie – Zeit, dass sich was dreht!

Wie viel Terror und Übergriffe wollen wir uns hier noch bieten lassen?

Wenn man sich überlegt, wie das Bild einiger europäischer Städte sich in den vergangenen Jahren drastisch zum schlechteren verwandelt hat… sogenannte „No-Go-Areas“ in Brüssel, Calais, Paris und inzwischen auch schon in einigen deutschen Städten, dann sollte man sich mal fragen, WARUM das so ist?

Der investigative und ehemalige Focus- Journalist Oliver Janich erklärt, was dahinter steckt.

Berliner Terror und Eroberungsstrategie

1966 war die Welt noch in Ordnung?

Original mit Untertiteln. Zweieinhalb Minuten, die sollte man gesehen haben.

„Der ägyptische Präsident Gamal Abdel Nasser erzählt über sein Zusammentreffen mit der fundamentalislamischen Muslimbruderschaft und deren Forderung eines generellen Kopftuchzwangs für Frauen. Das Publikum lacht über die Vorstellung, dass sich Frauen in der Öffentlichkeit zu verschleiern hätten.“

Und meine Frage: was läuft da heute schief?

... 1966 lachen die Araber noch über einen Kopftuchzwang in der Öffentlichkeit

„Koprophilie“ – der SCHEINheiligen Fäkalpropaganda

Muahahaaaahaaaaaaaa – immer mehr von dieser gequirlten Scheisse

… und schon wieder einer der vor der Auseinandersetzung mit und Veröffentlichung von „FakeNews“ warnt. Wie viel Scheisse hat dieser SCHEINheilige jesuit wohl zu verbergen?

Irgendwie haben diese „Warnungen vor FakeNews“ ein unverkennbares Gschmäckle von „getroffenen Hunden die bellen“!!!

 

Jetzt redet der Papst: Fake News verbreiten ist eine Sünde (und wie Scheiße fressen)

 

 

Ich finde, irgendwo hat er auch recht: wer sich die Schandtaten dieser elitären Verbrecher zu Gemüte führt, frisst tatsächlich die Scheisse, die diese Gestalten fabrizieren…!

http://www.focus.de/kampf-gegen-desinformation-papst-vergleicht-leser-von-skandalpresse-mit-exkrementen-essern

 

… Lalalalallalaa.. ich hab Koprophilie, meine Leidenschaft ist wie nie..ich hab Koprophilie, Koprophiliiiiiiieh….!

 

Punk-Art on Tour im Oktober 2016

Punk-Art auf der Kunst- und Kulturbörse

Die KUNST- UND KULTURBÖRSE ist eine Veranstaltung der Bildungsregion Landkreis Roth, Arbeitskreis „Kulturelle Bildung“,  in der Residenz Hilpoltstein.
www.landratsamt-roth.de/

Mich finden die Besucher unter der (meiner Meinung nach) schönsten Stuckarbeit der Residenz: unter der badenden heiligen Susanna.

Mit dabei sein wird u.a.: meine bis dahin angezogene Fruchtbarkeits-Fee „Ranzen-Reserl“

 

Kunst- und Kulturbörse

Allerdings muss sie sich noch gewaltig aufhübschen, um mit der schönen Dame an der Decke konkurrieren zu können 😉