street-art in hilpoltstein

Donald trumpelt ins Weiße Haus

Wenn Pest und Cholera zur Wahl stehen

Auch wenn man überhaupt keine Nachrichten verfolgt, so wurde man doch auf allen Kanälen rund-um-die-Uhr von der Berichterstattung über den Präsidentschafts-Wahlkampf in den USA belästigt.

Nachdem nun der vermeintliche „bad bad Boy“ und nicht „Killary die Kriegstreiberin“ gewonnen hat, so frage ich mich, was nun die Welt erwarten wird.

Ich erinnere mich noch gut an die Obama-YES-WE-CAN-Show, und den weltweiten Hype, den dieser Friedensnobelpreisgeschmückte Kasper verursacht hat.
Die Weltpresse war begeistert…und was hat der im nachhinein geleistet? Mehr Zivilisten ermordet als je ein Präsident zuvor, noch mehr Elend und Leid in die entlegensten Winkel der Erde getragen.

 

Schaun mer mal, dann sehn wir schon wie Donald trumpelt

Am auffälligsten ist die durchweg negative Berichterstattung im Mainstream!

Aber wenn ich mir anschaue, was bei Obama für ein „positiver“ und „Aufbruchs-“ Hype war und was der letztendlich alles verbockt hat – dann ist das eigentlich ein deutlich besseres Omen für die Welt, dass jetzt alle unisono auf dem Donald rumtrumpeln.

 

Lesenswert ist der Artikel beim Wächter: derwaechter.net/killary-und-lugenpresse-haben-fertig

 

Trumpelt Donald auch die Wahrheit ans Licht?

ich bin sehr gespannt, inwieweit der neue Präsident seine Wahlversprechen einlöst und die wahren Schuldigen hinter der Kennedy-Ermordung, 9/11 oder dem IS und und und …. ans Licht der Öffentlichkeit bringt.

Es ist allerhöchste Zeit, dass sich was dreht und die ganze Wahrheit ans Licht kommt!

 

street-art in hip