you get what you give – du bekommst, was du aussendest.

warum bekommt die kollegin mehr kohle? warum wird der andere immer bevorzugt? wieso klappt bei mir nie etwas? wieso werde ich immer fetter? wieso mag mich keiner?

angesichts mancher „schicksalschläge“ möchte man meinen, das universum sei zu einzelnen ungerecht. doch wenn man sich die mühe macht und objektiv drüber nachdenkt*, warum jetzt dies und das eingetreten ist, muss der scheinbare pechvogel dann meistens einräumen, dass er seinen teil dazu beigetragen hat.

wer nur sinnlos in sich reinstopft und nicht für ausreichend bewegung sorgt, ist eben dick. wer schlechtgelaunt durchs leben läuft, der trifft auch nur auf schlechtgelaunte leute. und wenn die kollegin kompetenter ist und mehr verantwortung übernimmt, bekommt sie einfach mehr. …und mal ehrlich, speichel- oder noch mehr lecken hat eben auch seinen preis.

jammern bringt nix, nur schlechte Laune. deswegen:

„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ Mahatma Ghandi

gehe ich mit einem lächeln auf menschen zu, lächeln diese freundlich zurück. dies klappt in 99% der fälle.

wenn ich hilfe brauche, muss ich darum bitten.

wenn ich bereit bin, vollen einsatz zu zeigen, werde ich auch voll dafür belohnt. von nichts kommt nichts.

will ich schlank sein, muss ich mein fett verbrennen: mit bewegung, verzicht und disziplin … ich habs mir ja schliesslich auch undiszipliniert angefressen 🙂

und wenn dich keiner mag – dann fang bei dir an, dich selber zu mögen. der größte kritiker sitzt dir direkt im spiegel gegenüber – sobald du dich mit dir selber anfreundest und gnädiger mit dir umgehst, wird dir auch die außenwelt positiver begegnen.

*wer alleine nicht objektiv nachdenken kann, beratschlagt sich am besten mit guten freunden, die sehen meist mehr als man selber.

 

und wenn du anregung und unterstützung für deine veränderung suchst, guggschdu bei www.werwillfindetwege.de.